minderbroeders kapucijnen

eenvoudig • franciscaans • leven

minderbroeders kapucijnen

eenvoudig • franciscaans • leven

Foto: Kapucijnen

Foto:Kapucijnen

Foto:Kapucijnen

Foto:Kapucijnen

Foto:Kapucijnen

Clemenswerth (D)

Auf Schloss Clemenswerth im Emsland leben und wirken drei Kapuzinerbrüder. Das Kloster liegt von alten Buchen und Eichen umgeben in einer barocken Schlossanlage, die Anziehungspunkt für tausende Besucher pro Jahr ist. Im Jahr 1741, am Fest Mariä Himmelfahrt, wurden der Kapellenpavillon und das sich daran anschließende Kapuzinerkloster feierlich eingeweiht. Die Kapuziner waren berufen worden, im Zug der Gegenreformation im Emsland den katholischen Glauben zu vertiefen. Die Ordensleute vor Ort betreuen heute die Barockkapelle, die einzig und einmalig im norddeutschen Raum ist. Täglich feiern sie die Heilige Messe, stehen den Leuten für Beichte und persönliche Gespräche zur Verfügung und pflegen den Kontakt zur Bevölkerung auf dem Hümmling. Die Kapelle ist ein beliebtes Ziel für junge Brautpaare, die sich hier trauen lassen. Silber‑, Gold- und diamantene Hochzeiten werden das ganze Jahr über gefeiert. Aufgrund der besonderen Akustik und des barocken Ambientes finden immer wieder Konzerte statt. Das Hauptereignis des Jahres ist die Maria-Himmelfahrt-Wallfahrt am 15. August, verbunden mit einem dreitägigen Volksfest. Die Wallfahrt zählt zu den größten der Diözese Osnabrück, an ihr nehmen etwa 2000 Pilgerinnen und Pilger teil. Der große Festgottesdienst wird jeweils am Sonntag nach dem 15. August auf dem Schlossplatz gefeiert. Hinter dem Kapuzinerpavillon liegt ein herrlicher Klostergarten, der von einem kunstvoll angelegten ovalen Taxuskreis umgeben ist. Dieser ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Den Kapuzinern im Kloster dient er zur Erholung, zum Gebet und zur Meditation. Am Ende des Ziergartens steht das „Gloriettchen“, ein interessantes architektonisches Gartenhäuschen. Kurfürst und Erzbischof Clemens August ließ es erbauen, um sich nach Festen dorthin zurückziehen zu können. Der Pavillon kann für ein bis zwei Personen zu Einkehr und Stille benutzt werden. Zurzeit leben Br. Edmund, Br. Romuald, Br. Franz im Kloster Clemenswerth. Bruder Franz geht hier seiner Leidenschaft intensiv nach: der Ikonenmalerei. Im Haus Münster, das neben dem Kloster liegt, hat er sein Atelier, in dem er beeindruckende Kunstwerke schafft.

Contact

KAPUCIJNENKLOOSTER
Kapucijnenklooster Clemenswerth
49751 Sögel
Tel.: +49 (0) 59 52/29 68
clemenswerth@kapuziner.org

KAPNIEUWS

De kapucijnennieuwsbrief
Wil je op de hoogte blijven van de kapucijnen en hun inzet? Meld je dan gratis aan voor onze maandelijkse KAPNIEUWS”. www.kapucijnen.com/nieuwsbrief